Navigation

Beginn
Gästebuch

Creature

The Creature herself

Steckbrief

Wishes
SVV
Spiegel der Seele
P o3mS

Be.wegend
Drachen
About something the humans call Love
Death...the only good thing..
Fanlistings


†Ďέатĥ†

myspace layouts, myspace codes, glitter graphics

myspace layouts, myspace codes, glitter graphics

Warum ein Leben voller Schmerz;Trauer und Enttäuschung führen wenn man genauso gut sterben kann...

Warum alle Qualen auf sich nehmen wenn man sie gar nicht aushalten muss...

Warum immer wieder betrogen werden wenn es sowiso unnötig ist...

Warum sich immer von anderen beeinflussen lassen wenn man tot sein kann...

Warum Angst vor dem Tod wenn er soviel besser ist als das Leben...

myspace layouts, myspace codes, glitter graphics

myspace layouts, myspace codes, glitter graphics

Der Engel des Todes

Der Schleier der Nacht hüllt alles in Dunkelheit.

Stille überall.

Nur in der Ferne höre ich eine Stimme

Kläglich singt sie von der Einsamkeit

Allein gelassen, im Schmerz

Ihre Augen spiegeln die zerbrochene Seele

Lächelnd reiche ich ihr meine Hand

Doch alles was ich ihr bieten kann ist der Tod

Aus leeren Blicken sieht sie mich an

Eine Träne rinnt über ihre Wange

Dann lächelt sie und legt ihre Hand in meine

Langsam erhebe ich mein Schwert

Kalt blinkt es im fahlen Licht des Mondes

Doch sie singt noch immer

Klagend klingt ihre Stimme

Dann erlischt sie in der Dunkelheit

Schwarze Flügel trage ich unter meinem Umhang

Denn ich bin der Bote

Der Engel des Todes...der schwarze Engel

Sacht nehme ich ihre Seele in meine Hände

Schlafen soll sie für immer

Nie mehr leiden nie mehr weinen

Nie mehr alleine sein!!!

myspace layouts, myspace codes, glitter graphics

Goethes Erben:

Es macht mir eigentlich keine Freude
in meine eigene Hand zu schneiden,
rote Tränen zu beobachten,
die, einen kleinen Rinnsal bildend,
mich verlassen.
Die einzige Möglichkeit
mich an mir zu rächen
Zu sühnen für das
was ich sprach und tat.
Ohne bewußt gehandelt zu haben.
Es kommt mir vor
als hätte ich nie gelacht
nie geweint,
gelacht geweint...

myspace layouts, myspace codes, glitter graphics

Subway to Sally:

Mit der Klinge fahr ich langsam
meinen Unterarm hinauf.
Dann ein Schnitt, klein und flach,
und die Welt um mich blüht auf.

Schmerz schärft alle meine Sinne,
jede Faser ist gestimmt.
Und ich hör den Körper singen,
wenn der Schmerz die Last mir nimmt.

Tiefer noch ein bisschen tiefer
schneid ich in den weißen Arm.
Aus der Wunde sickert lautlos
dunkles Blut und mir wird warm.

Das Blut so rot, das Blut so rein.
Die Zeit heilt meine Wunden nicht.
Mein Blut zu sehn, ist wunderschön,
mein Blut zu sehen, tröstet mich.

Glück durchströmt den ganzen Körper.
Schmerz treibt jeden Schmerz heraus.
Um auf diese Art zu fühlen,
nehm ich all das Leid in Kauf.

Das Blut so rot, das Blut so rein.
Die Zeit heilt meine Wunden nicht.
Mein Blut zu sehn, ist wunderschön,
mein Blut zu sehen, tröstet mich.

Ich verletze nur die Hülle.
Alles was darunter liegt,
hab ich so tief eingeschlossen,
dass es sich mir selbst entzieht.

Das Blut so rot, das Blut so rein.
Die Zeit heilt meine Wunden nicht.
Mein Blut zu sehn, ist wunderschön,
mein Blut zu sehen, tröstet mich.
Vielleicht werdet ihr verstehen wie ich mich fühle wenn nicht ist es mir auch egal..es gibt nicht viele die mich verstehen aber ich danke allen die sich um mich gekümmert haben und versucht haben mir zu helfen...

myspace layouts, myspace codes, glitter graphics

In love

†Ļϊşа†

Gratis bloggen bei
myblog.de